Bengal-Katze

Bengal-Katze
4.67 (93.33%) 3 votes

Bengale - Bengalkatze- Leopardette
Merkmale:

—————————————

Herkunft:
Bei der Bengal-Katze handelt es sich um eine noch recht jungeHybrid-Rasse , die einer Kreuzung zwischen der Bengalkatze (Asiatische Leopardenkatze, Prionailurus bengalensis) mit einer kurzhaarigen Hauskatze entstammt. Heute wird sie jedoch reinerbig gezüchtet.

Anerkannt durch:
FIFe, WCF, GCCF, WACC, TICA

Größe:
Die Bengalkatze ist eine grosse, schlanke, aber muskulöse, athletische Katze.

Gewicht:
Kater: durchschnittlich 5,5 kg
Katzen: durchschnittlich 4 kg

Fell:
Das Fell der Bengalkatze ist kurzhaarig, sehr dicht und glänzend.

Farben:
Die erlaubten Farben und Fellzeichnungen variieren jeweils leicht von Rasseklub zu Rasseklub.
Fellzeichnungen: spotted (getupft) oder marbled (marmoriert)
Farben: braun, schwarz, snow (cremefarben), silver

Eine deutliche Abgrenzung der Flecken zur Grundfarbe ist immer erwünscht.

Charakter/ Wesen:
Bengalen haben ein sehr lebhaftes Temperament, sie sind reine Energiebündel die sich gern und viel Bewegen. Ihre starke Verspieltheit bewahren sie sich bis ins hohe Alter.Sie sind hervorragende Kletterer die sehr gut springen können. Manche lieben das Wasser. Streichel- und Schmuseeinheiten genießen sie sehr, am liebsten sind sie immer mitten im Geschehen. Insgesamt werden Bengalen als neugierig, freundlich und aufmerksam beschrieben. Sie gelten als sehr intelligent.

Haltung:
Bei der Anschaffung sollte bedacht werden, dass Bengal-Katzen sehr aktive Katzen sind. Alleine und ohne viel Bewegungsmöglichkeiten wird ihnen schnell langweilig. Langeweile und Unterforderung können zu Problemen führen. Die Anschaffung von zwei Katzen ist ratsam. Es sollten viel Bewegungs-,Kletter- und Spielmöglichkeiten vorhanden sein.
Lebenserwartung:

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen