Clicky

Siamkatze

Siamkatze
4.2 (84%) 5 votes

Siamkatze - Siam
Herkunft
Die Siamkatze stammt ursprünglich aus dem südostasiatischen Raum. Nach einer These kamen über die Seefahrt Katzen aus dem Mittelmeerraum und/oder Kleinasien nach Südostasien und brachten so die Schlankform in die Gene der südostasiatischen Katzen ein. Ganz sicher ist sich die Wissenschaft jedoch heute nicht.

Anerkannt durch
Diese Rasse wird weltweit anerkannt.

Größe
Siamkatzen sind sehr schlank und muskulös, zudem ist sie von mittlerer Größe.

Gewicht
Die weiblichen Siamkatzen wiegen zwischen 3 und 4 Kilogramm, die Kater hingegen zwischen 4 und 5 Kilogramm.

Fell
Das Fell der Siamkatzen ist recht kurz, liegt sehr eng an und ist weich. Je jünger das Tier ist, desto heller ist seine Färbung, allerdings erfolgt die komplette Ausfärbung der Points mit etwa sechs bis neun Monaten.

Farben
Ein typisches Merkmal einer Siamkatze ist die blaue Augenfarbe. Zu dem relativ hellen Creme-Farbton des Fells kommt die Pointierung des Fells am Kopf, an den Ohren, am Schwanz, an den Pfoten und bei Katern auch am Hodensack. Sie zählt auf Grund ihrer langen Beinen zu den hochbeinigen Katzenrassen.

Charakter/Wesen
Da die Katzen sehr viele Junge werfen (im Durchschnitt sind es vier bis sechs Welpen), weisen sie oft ein ausgeprägtes Sozialverhalten auf. Zudem kommt ein Bedürfnis nach einem intensiven Gruppenleben, worunter sowohl die gegenseitige Körperpflege fallen, als auch die gemeinsame Jagd oder das gemeinsame Aufziehen der Jungtiere.
Siamkatzen gehören zu den hochintelligenten, eigenwilligen aber dennoch durchaus menschenbezogenen Rassen der Katzen.

Haltung
Auf Grund des ausgeprägten Sozialverhaltens sollten Siamkatzen nicht einzeln gehalten werden.

Lebenserwartung
Siamkatzen haben im Durchschnitt eine Lebenserwartung von 14 bis 17 Jahren.

Kommentar hinterlassen