Clicky

Braucht eine Hauskatze Impfungen?

Bewertung

Reine Hauskatzen – warum auch sie geimpft werden sollten

Die meisten Katzenhalter lieben ihre Vierbeiner über alles. Während die einen ihre Katze als reine Hauskatze halten, gibt es aber auch viele Katzen, die Freigänger sind. Während es für Katzenhalter, deren Katze ein Freigänger ist, selbstverständlich ist, die Katze impfen zu lassen, sind viele Halter von reinen Hauskatzen der Meinung, hier wären keine Impfungen erforderlich.

Auch Hauskatzen sollten geimpft werden

Tierärzte und Experten wissen aber, diese Annahme ist falsch. Denn auch Hauskatzen sollten geimpft werden.Werden bei Freigängern Impfungen gegen Katzenschnupfen, Katzenseuche, Tollwut und Katzenleukose empfohlen, sind es bei Hauskatzen die Impfungen gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche, zu denen die Experten und Tierärzte meist raten.

Hauskatzen und Katzenkrankheiten – die möglichen Wege einer Ansteckung

Vielen Katzenhaltern stellt sich dann die Frage, warum auch Hauskatzen geimpft werden sollten? Es ist ein Irrglaube, dass eine Hauskatze nicht mit den Erregern in Berührung kommen kann. Fest steht, auch eine reine Hauskatze kann an Katzenschnupfen und Katzenseuche erkranken. Die Ansteckung kann in der Regel auf zwei verschiedene Wege erfolgen. Zum einen können Menschen diverse Keime und Erreger an Schuhen und Kleidung ins Haus bringen. Des Weiteren aber lauert die Gefahr nicht selten auch beim Tierarzt und in der Tierklinik. Ist eine Hauskatze hier zu Besuch, um untersucht oder behandelt zu werden, kann sie auch hier mit den Erregern in Kontakt kommen. Praxis oder Klinik können hier noch so gründlich und hygienisch vorgehen, eine Ansteckung lässt sich nie zu 100% vermeiden. Alles in Allem also zwei wichtige Gründe, warum auch eine Hauskatze gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft werden sollte. Beide Krankheiten können tödlich enden, umso wichtiger, hier entsprechend vorzubeugen.

Der Impfplan für Hauskatzen

Da kleine Katzen erst einmal mit der Muttermilch Antikörper aufnehmen, macht eine Impfung erst mit 8 Wochen Sinn. Mit 12 und 16 Wochen dann sollten beide Impfungen jeweils wiederholt werden. Eine weitere Impfung wird mit 15 Monaten empfohlen. Danach sollte weiterhin regelmäßig gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft werden. Während hier einige Tierärzte jährlich impfen, gibt es andere Ärzte, die größere Abstände für vollkommen ausreichend halten.

Kleines Fazit

Wichtig aber ist in jedem Fall, dass es auch bei einer reinen Hauskatze Sinn macht, diese impfen zu lassen. Wer sich hier unsicher ist oder Fragen hat, kann sich beim Tierarzt informieren und beraten lassen. Natürlich gefällt es kaum einer Katze, hier gepieckst zu werden. Aber wie bei uns Menschen auch, so gilt auch bei Katzen, es ist ein kleiner Piecks mit einer großen Wirkung. Und eben dieser kleine Piecks kann auch einer Hauskatze viel Leid ersparen.

Kommentar hinterlassen