American Bobtail Shorthair

American Bobtail Shorthair
3.5 (70%) 2 votes

Herkunft:
Die American Bobtail Shorthair stammt aus den USA. Dabei ist aber bis heute nicht genau bekannt, wie diese Rasse entstand. Vermutet wird, dass es eine Kreuzung zwischen wildlebenden Rotluchsen und Hauskatzen ist. Die Rasse entstand zwischen den 1960er und 1970er Jahren.

Anerkennung:
TICA, CFA
Die Anerkennung bei der TICA fand im Jahre 1989 statt. Seither ist die Rasse als eigenständige Rasse bekannt und anerkannt.

Weitere Namen:
American Bobtail Kurzhaarkatze

Besondere Merkmale/Aussehen:
Das besondere Merkmal bei der American Bobtail Shorthair ist ihr Schwanz. Dieser ist kurz und steht nach oben, so wie bei der American Bobtail Longhair auch.  Die Beine sind kräftig, dennoch ist die Bobtail sehr beweglich. Auch der kurze Schwanz stellt hier keine Beeinträchtigung dar. Die Hinterbeine sind länger als die Vorderbeine, meist sind Haarbüschel an den Pfoten und an den Ohren zu sehen. Die Augen sind groß und mandelförmig.

Größe:
Die American Bobtail Shorthair gehört zu den größeren Katzen und erreicht eine Größe von 40 bis 60 cm Körperlänge.

Gewicht:
Je nach Tier und Geschlecht 3 bis 7 kg.

Fell:
Die American Bobtail Shorthair gehört zu den Kurzhaarkatzen. Das Fell ist kurz und dicht und hat eine ausgeprägte Unterwolle. Die Katzen neigen zum Verfilzen.

Farbe:
Fell: alle Farben und Zeichnungen sind erlaubt
Augen: Die Augen der American Bobtail Shorthair sind kupfern, seltener aber auch grün oder blau.

Wesen/Charakter:
Die American Bobtail Shorthair ist die perfekte Familienkatze. Sie ist sehr anhänglich und liebt den Kontakt zu ihren Menschen. Auch tierisch ist sie kein Einzelgänger, ist kein Artgenosse zur Stelle, tut es auch ein Hund als Freund. Die Tiere sind sehr bewegungsfreudig und klettern gerne. Werden sie als Wohnungskatzen gehalten, sollte genug Platz zur Verfügung stehen. Ebenso sollten Klettermöglichkeiten wie z.B. ein Kratzbaum angeboten werden. Aufgrund ihrer lieben Art sind diese Katzen in der Regel auch für Familien mit Kindern gut geeignet.

Haltung und Pflege:
Die American Bobtail Shorthair hat zwar ein kurzes Fell, braucht aber dennoch viel Pflege.  Regelmäßiges, am besten tägliches bürsten ist ein Muss. Denn die Unterwolle ist sehr ausgeprägt und verfilzt sehr leicht und gerne. Daher ist es wichtig, das Fell regelmäßig zu bürsten und dabei eine Bürste zu wählen, die auch in die Unterwolle kommt und diese richtig pflegen kann.

Lebenserwartung:
Die American Bobtail Shorthair wird, ebenso wie die Langhaarversion der American Bobtail, nicht selten überdurchschnittlich alt. Die durchschnittliche Lebenserwartung liegt bei 17 Jahren, aber es gab auch schön altere Tiere.

Kommentar hinterlassen