Chausie

Chausie
Bewertung

Herkunft:
Die Chausie ist eine Hybridkatze. Ihren Ursprung hat sie in den USA. Sie entstand aus dem Wunsch heraus, eine Katze zu züchten, die äußerlich einer Wildkatze ähnelt, aber dennoch eine Hauskatze ist. So wurden Hauskatzen mit Rohrkatzen gekreuzt. Rohrkatzen sind in Ägypten beheimatet. Der Name Chausie kommt von Haus, also eine kleinere Variante einer Wildkatze, die aber eine Hauskatze ist und so für das Haus geeignet ist.

Anerkennung:
WACC, TICA
Im Jahre 1995 wurde die Rasse anerkannt. In Deutschland ist sie noch heute sehr selten.

Weitere Namen:
Jungle Curl, Stone Cougar, Mountain Cougar

Besondere Merkmale:
Die Chausie zeigt einen langen und gestreckten Körper. Die Beine sind mittellang, sie ist gut bemuskelt und wirkt sehr athletisch. Die Pfoten der Katzen sind klein und rund, der Kopf keilförmig, die Augen oval. Die Ohren sind groß und abgerundet. Das besondere Merkmal dieser Rasse ist natürlich das wildkatzenähnliche Erscheinungsbild. Wie eine Raubkatze im Kleinformat, so wirkt die Chausie. Trotz der Tatsache, dass es sich hier um eine Hauskatze handelt, erreicht die Katze dennoch Größe und Gewicht, die deutlich über denen einer normalen Hauskatze liegen.

Größe:
Die Chausie ist eine mittelgroße bis große Katzenrasse.

Gewicht:
Kater: max.10 kg
Katze: 4,5 bis 7 kg

Fell:
Das Fell der Chausie ist kurz, dicht und liegt eng am Körper an. Die Fellzeichnung ist getickt, das Gesicht zeigt in der Regel eine Tabby Zeichnung. Trotz der Tatsache, dass die Chausie zu den Kurzhaarrassen gehört, können hier die Haare dennoch etwas länger sein als bei vielen anderen Kurzhaarrassen.

Farbe:
Fell: anerkannte Farben sind Schwarz, Braun Ticked Tabby, Schwarz Grizzled Ticked Tabby
Augen: Gold, Gelb, Braun, Grün

Wesen/Charakter:
Die Chausie gilt als liebevolle und freundliche Rasse. Sie ist anhänglich und verschmust und gerne bei ihren Menschen. Dennoch hat sie sich auch ein Stück weit viele Charaktereigenschaften der Wildkatze erhalten. So spielt und tobt sie gerne, ist neugierig und geht gerne auf die Jagd. Sie springt und klettert gerne und ist sehr aktiv.

Haltung und Pflege:
Da in der Chausie trotz ihrer liebevollen und anhänglichen Art auch die Wildkatze immer wieder zum Vorschein kommt, ist sie eher weniger als reine Wohnungskatze zu halten. Freigang und ausreichende Spiel- und Klettermöglichkeiten hingegen schätzt sie sehr. Das Fell ist kurz und pflegeleicht. Werden jedoch die abgestorbenen Haare regelmäßig mit einer Bürste entfernt, wirkt das Fell schöner und glänzender.

Lebenserwartung:
Bei der Chausie sind keine rassentypischen Erkrankungen bekannt. Bei guter und artgerechter Haltung und Pflege können diese Katzen bis zu 16 Jahren alt werden.

Kommentar hinterlassen