Don Sphynx

Don Sphynx
Bewertung

Herkunft:
Die Don Sphynx stammt aus Russland. Im Jahre 1987 wurde die erste Don Sphinx entdeckt, und zwar in der Stadt Rostow am Don. Die Nachkommen dieser weiblichen Katze waren immer haarlos, sie gilt als Mutter der Rasse.

Nackte Katzen gab es schon in der Antike. Oft wurden diese verehrt und als Tiere mit übernatürlichen Kräften angesehen. Oft wurden solche Nacktkatzen in Palästen gehalten.

Anerkennung:
Im Jahre 1997 durch WCF
Im Jahre 2005 durch TICA

Weitere Namen:
Don Hairless, Russian Hairless, Don Bald Cat, Donskoy, Donsky

Besondere Merkmale/Aussehen:
Das besondere Merkmal der Don Sphynx ist zweifellos das fehlende Fell.  De Weiteren ist die Katze sehr muskulös und hat große Ohren. Die Augen sind mandelförmig und die Zehen sehr lang, ähnlich wie die Affenfinger. Zwar sind die Katzen eigentlich nackt, haben jedoch oft einen leichten Flaum. Diese Art wird dann als velour bezeichnet. Manchmal gibt es auch Tiere mit einer leichten Behaarung bzw. etwas mehr Flaum, dieser werden dann als brush bezeichnet. Schnurrhaare sind vorhanden und sogar gewollt.

Größe:
Die Don Sphynx erreicht eine mittelgroße Katzengröße.

Gewicht:
Je nach Tier und Geschlecht 3 bis 5 kg.

Fell:
Die Don Sphynx hat in der Regel kein Flaum, sondern nur einen Flaum, der unterschiedlich stark ausgeprägt sein kann. So entstanden die Unterarten velour und brush.

Farbe:
Fell: alle Farben sind erlaubt, es gibt keine Zeichnungen
Augen: Die Farbe der Augen soll die Farbe des Fells passend ergänzen.

Wesen/Charakter:
Die Don Sphynx  ist friedlich, sehr anhänglich und auch gutmütig. So eignet sie sich auch gut als Familienkatze. Des Weiteren ist sie die perfekte Wohnungskatze. Besonders in der kalten Jahreszeit ist der Freigang dieser Rasse nicht zu empfehlen, da die Katze ohne Fell schnell friert.

Haltung und Pflege:
Trotz des fehlenden Fells braucht die Don Sphynx regelmäßige Pflege. Mit der Zeit entwickelt sich da, wo normalerweise die Haare sind, eine Art Talgfilm. Dieser kann mit der Zeit sehr unschön aussehen. Umso wichtiger, die Katze regelmäßig zu säubern. Alle ein bis zwei Wochen sollte die Rasse daher bei der Körperpflege unterstützt werden. Am besten mit einem angefeuchteten Tuch den Talg regelmäßig und vorsichtig entfernen. Was für die einen das Bürsten, ist für die Don Sphynx das Säubern und Abwaschen des Talgs.

Lebenserwartung:
Viele glauben, dass die Don Sphynx überdurchschnittlich anfällig für Krankheiten ist, weil sie einfach durch ihre Nacktheit sehr anfällig und ungeschützt wirkt. Tatsächlich aber ist die Lebenserwartung der Rasse durchschnittlich hoch und liegt bei rund 15 Jahren.

Kommentar hinterlassen