Clicky

Tonkanese

Tonkanese
4.25 (85%) 4 votes

Herkunft:
Die Tonkanese kommt aus Kanada und den USA. Die Rasse entstand aus Siam und Burma. Diese lebten eigentlich schon immer in Asien, und auch hierher war die sogenannte Stammmutter. Dennoch wurde die erste Tonkanese in Kanada registriert, daher der Ursprung. In den USA kann die Stammmutter bis heute zurückverfolgt werden.

Anerkennung:
WCF, GCCF, WACC, TICA, CFA

Weitere Namen:
Tonkinese, Copper, Golden Siamese

Besondere Merkmale/Aussehen:
Im Verhältnis zur Größe ist der muskulöse Körper der Tonkanese recht schwer. Dennoch wirkt die Rasse geschmeidig, die Beine sind lang und schlank, die Hinterbeine sind etwas höher als die vorderen. Die Ballen der runden und zierlichen Pfoten passen farblich zum Fell.

Größe:
Die Tonkanese ist eine mittelgroße Katze.

Gewicht:
Kater 4 bis 5 kg
Katze 3 bis 4 kg

Fell:
Das Fell der Tonkanese ist kurz, die Tonkanese ist eine Kurzhaarkatze. Das Fell liegt eng an, ist weich, fein und seidenartig. Oft scheint es, als würde ein glänzender Schimmer das Fell umgeben bzw. wie ein Film auf dem Fell liegen.

Farbe:
Fell: es gibt drei Farbtypen: Point, Mink und Sepia
Insgesamt sind folgende Farben erlaubt: Braun, Blau, Chocolate, Lilac, Rot, Creme und die entsprechenden Toerties
Augen: die Augen sind mandelförmig; Farbe gelb- grün bis blau

Wesen/Charakter:
Die Tonkanese hat es manchmal faustdick hinter den Ohren. Sie ist nicht selten zu Streichen aufgelegt. Hier sollten sich die Besitzer auf so einiges gefasst machen. Sie hat Humor und ist aktiv, kann aber auch sehr lieb und anhänglich sein. Eine gute Mischung, bei der es niemals langweilig wird. Des Weiteren ist die Rasse sehr intelligent, aufmerksam, neugierig und verspielt. Hat sie einen Menschen gefunden, ist sie sehr auf diesen bezogen.

Haltung und Pflege:
Die Tonkanese gilt als Wohnungskatze, genießt aber auch gerne mal die Freiheit. Sie mag es, mit ihren Menschen zusammen zu sein, der Halter muss viel Zeit aufbringen. Ist dies nicht immer möglich, so können Artgenossen hier Abhilfe schaffen. Das Fell der Kurzhaarkatze braucht keine besondere Pflege. Dennoch sollte die Tonkanese mehrmals wöchentlich mit einer weichen Bürste gebürstet werden. Für den Glanz des Fells kann auch ab und an ein feuchtes Tuch zum Einsatz kommen. Mit diesem wird die Katze abgerieben und das Fell wird gesäubert.

Lebenserwartung:
Die Tonkanese ist meist eine sehr gesunde und auch sehr robuste Katzenrasse, hier sind die Gene der Burma dominant. Arttypische Erkrankungen sind keine bekannt. Die durchschnittliche Lebenserwartung der Tonaknese liegt in der Regel bei etwa 15 bis 18 Jahren.

Kommentar hinterlassen