Clicky

Korat

Korat
5 (100%) 2 votes

Herkunft:
Ihren Ursprung hat diese Rasse in Thailand. Hier wurde sie in Klöstern entdeckt und galt als Glücksbringer. Früher hieß sie Sawat, was für Glück und Wohlstand stand.  Zunächst als Mischung zwischen Siam und blauer Kurzhaar bezeichnet, entstand dann, viele Jahre später, eine anerkannte und eigenständige Rasse.

Anerkennung:
FiFe, WCF, GCCF, WACC, TICA, CFA
Im Jahre 1966 wurde die Rasse in Amerika anerkannt, neun Jahre später, im Jahre 1975 dann auch in England.

Weitere Namen:
Korat, Blaugraue-, Graue Katze, Si-Sawat, Maeo Dok-Lao

Besondere Merkmale/Aussehen:
Das Besondere an der Korat sind ihr elegantes und orientalisches Aussehen, ihr herzförmiges Gesicht und auch ihr silberblaues/silbergraues Fell. Hinter ihren sanften Rundungen verbirgt sich ein muskulöser Körper. Dabei sind die Hinterbeine etwas länger als die beiden Vorderbeine. Die Augen sind groß und rund, die Ohren sind ebenfalls groß und hoch angesetzt.

Größe:
Diese Rasse gehört zu den mittelgroßen Katzen.

Gewicht:
Kater: maximal 5,5 kg
Katze: 2,5 bis 4,5 kg

Fell:
Das Fell der Korat ist kurz. Dabei hat es kein Unterfell, ist seidig, weich und glänzend. Das Fell der Korat ist glatt und liegt eng an ihrem Körper an.

Farbe:
Fell: silbergrau, silberblau
Augen: grün

Wesen/Charakter:
Die Korat gilt als sehr anpassungsfähig. Schnell passt sie sich ihren Menschen, der Umgebung und auch den Tagesabläufen an. Dabei stellt sie selbst kaum Ansprüche und Bedingungen. Sie ist sehr menschenbezogen, fasst schnell Vertrauen und baut eine enge Bindung zu ihren Menschen auf. Daher ist sie auch besonders gut als Familienkatze geeignet. Denn auch mit Kindern versteht sie sich gut. Die Korat liebt aber auch die Bewegung, spielt und tobt gerne.

Haltung und Pflege:
Die Korat mag es ruhig, als Wohnungskatze fühlt sie sich sehr wohl. Dennoch braucht sie Platz zum Spielen und Toben. Gerne mag sie auch einen Kratzbaum und Artgenossen zum kuscheln, toben und spielen, sie ist nicht gerne alleine. Erst recht nicht, wenn ihre Menschen oft und viel unterwegs sind.  Das kurze Fell der Korat ist nicht besonders pflegeintensiv. Dennoch sollte es nach Möglichkeit mehrmals in der Woche gebürstet werden.

Lebenserwartung:
Bei einer guten und artgerechten Haltung können diese Katzen bis zu 15 Jahren alt werden.

Kommentar hinterlassen