Nebelung

Nebelung
3.3 (66.32%) 19 votes

Herkunft:
Die Nebelung-Katze kommt aus den USA. Dabei hat sie aber ursprünglich zwei Abstammungslinien, zum einen die russische, zum anderen die amerikanische. Die Geburtsstunde der amerikanischen Linie, die als Herkunft der Nebelung-Katze heute gilt, war im den 1980er Jahren. Aus einer kurzhaarig schwarzen Katze und einer kurzhaarig blauen Katze entstanden zwei langhaarige blaue Katzen. Die Zucht der neuen Rasse begann.

Anerkennung:
Seit dem Jahre 1987 ist die Rasse von der TICA anerkannt.

Weitere Namen:
Nebelung

Besondere Merkmale/Aussehen:
Die Nebelung-Katze ist mittelschwer, schlank und elegant und wirkt ein wenig orientalisch. Die Katzen sind muskulös, haben hohe Beine und schmale und ovale Füße. Dabei sind die Pfoten klein und der Schwanz ist buschig behaart. Die Ohren sind groß.

Größe:
Die Nebelung-Katze ist eine mittelgroße Katze.

Gewicht:
Kater maximal 5 kg
Katze 3 bis 4 kg

Fell:
Die Nebelung-Katze ist eine Halblanghaarkatze. Dabei ist das Fell seidig-weich, fein und glänzend. Das Fell ist silbergetippt, es sieht aus, als wäre die Katze von einem Silberschimmer umgeben. Die Rasse ist nur einfarbig anerkannt.

Farbe:
Fell: silber und ohne Zeichnungen
Augen: bei den erwachsenen Tieren sind die Augen grün. Bei den Jungtieren sind die Augen zunächst blau, dann gelb und gehen dann ins grüne über. Erst mit rund zwei Jahren haben die Katzen ihre eigentliche Augenfarbe.

Wesen/Charakter:
Die Nebelung-Katze ist sehr neugierig und intelligent, aber auch verspielt, liebevoll und kreativ. Sie ist gerne in der Nähe ihrer Menschen und nimmt an deren Leben teil. Dabei drängt sie sich aber nicht auf und merkt schnell, wenn sie sich unerwünscht verhält. Die Katzen klettern sehr gerne, besonders die Jungtiere.

Haltung und Pflege:
Die Nebelung-Katze ist sehr anhänglich. Dabei fixiert sie sich jedoch meist nur auf eine oder wenige Personen, in Großfamilien kommt sie daher eher weniger gut klar. Freigang ist bei dieser Rasse etwas schwierig. Gerne verliert sich die Rasse in ihrem Spiel, versteckt sich und kommt nicht immer wieder zurück. Als Wohnungskatze ist sie daher mehr geeignet. Es sollte jedoch genug Platz zur Verfügung stehen. Die die Tiere, vor allem die Jungtiere, gerne klettern, wäre ein hoher Kratzbaum ebenfalls empfehlenswert. Nebelung-Katzen sind sehr wählerisch, was ihr Futter angeht. Das Fell der Katzen hingegen braucht kaum Pflege. Regelmäßiges Bürsten aber hilft, den Glanz des Fells zu bewahren.

Lebenserwartung:
Die Nebelung-Katzen sind bei einer guten und artgerechten Haltung kaum anfällig für Krankheiten. Einziges Problem, die Tiere vertragen keinen Stress, keine Unruhe und keine Hektik. Darauf reagieren sie gerne mit Durchfall und Erbrechen. Die durchschnittliche Lebenserwartung dieser Rasse liegt bei 17 Jahren.

Kommentar hinterlassen