Pixie-Bob Langhaar

Pixie-Bob Langhaar
Bewertung

Herkunft/Geschichte:
Die Pixie-Bob Langhaar stammt, wie die Kurzhaarversion auch,  aus den Vereinigten Statten von Amerika. Die Geschichte der beiden Rassen ist identisch, einige Katzen werden heute als Kurzhaarkatzen gezüchtet, andere als Langhaarvariante.

Anerkennung:
TICA

Weitere Namen:
Pixie-Bob Longhair

Besondere Merkmale/Aussehen:
Das typische an dieser Pixie-Bob Katzenrasse ist zweifelsohne der Bobtail Schwanz. Diesen haben beide Varianten, sowohl die Kurzhaarvariante als auch die Langhaarvariante. Der Körperbau ist kräftig mit einem starken Körperbau. Wenn das Tier läuft, sollten Schulterblätter und Hüften gut zu sehen sein. Die Beine sind lang, die Hinterbeine sind etwas länger als die Vorderbeine. Die Pfoten sind groß und schwer und haben bis zu sieben starke Zehen. Die Pixie-Bon wird oft auch als luchsähnliche Katze bezeichnet. Der Kopf dieser Rasse solle luchsähnlich aussehen. Die Ohren sind an ihrer Basis eher groß und breit, nach oben haben sie eine leicht gerundete Spitze.

Größe:
Die Pixie-Bob Langhaar ist eine mittelgroße Katzenrasse.

Gewicht:
Kater: 7 bis 10 kg
Katze: 4 bis 7 kg

Fell:
Hierbei handelt es sich um eine Halblanghaarkatze. Dabei schütz das Fell die Tiere gut vor nasser Witterung. Das Fell ist weich und seidig.

Farbe:
Fell: natürliche Wildfarben; alle Zeichnungen sind erlaubt
Augen: oft sind die Augen halb geschlossen, in der Regel sind die Augen goldfarben, können auch ins Grüne übergehen; Kupfer und Blau sollen die Augen jedoch nicht sein

Wesen/Charakter:
Die Rasse ist sehr aktiv und aufgeweckt. Die Tiere lieben es, stundenlang zu spielen und zu toben. Die Katzen haben ein wildkatzenähnliches Aussehen, ihre Art aber spricht eine andere Sprache. Die Tiere sind besonders lieb und freundlich.

Haltung und Pflege:
Die Pixie-Bob Langhaar braucht trotz des mittellangen Fells eher weniger Pflege. Dennoch können die Tiere regelmäßig gebürstet werden, denn das lieben die Katzen und genießen diese Art der Aufmerksamkeit.

Lebenserwartung:
Diese Rasse gilt als eine sehr gesunde und robuste Katzenrasse. Dennoch gib es einige spezifische Krankheiten, die auftreten können, u.a. Lageanamolie des Hodens, Wehenschwäche, Gebärmutterhyperplasie und Herzmuskelerkrankungen.

Kommentar hinterlassen